Respekt, große rote Frau!

So, nun ist es also tatsächlich passiert:

Ich habe ein Bewerbungsgespräch bekommen.

Nein, ich habe mich nicht um ein Gespräch beworben, sondern ich habe es eigentlich eher angeboten bekommen. Echt jetzt! Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich sogar zwei solche Angebote erhalten. Das ist so unfassbar unfasslich, dass die große rote Frau seit gestern Abend eher mit einem trommelnden Batteriewerbungshäschen verglichen werden muss. Der Blutdruck bewegt sich bei gefühlten 180 und die irre umherhüpfende und kreischende Mama zauberte ein seeliges Lächeln auf die Zwillingsburschis. Kleinkinder können sich so herrlich mitfreuen, wenn Mama im Glückstaumel ist. Schmelz.

Sollte Rotfrau die Person am Montag überzeugen können, stünde ihr die Krönung ihrer Karriere bevor, wie sie es für sich selbst ausdrückt.

Da zu arbeiten, das wäre einfach der Hammer. Der Oberhammer! Nie im Leben hätte ich gedacht, dass mein Weg mich dahin führen würde. So als Neuling im neuen Land. Als unbeschriebenes Blatt, noch dazu Ausländer!

Aber noch ist nichts sicher, erst muss die erstaunliche Person überzeugt werden. Deren Profil lässt so manchen vor Respekt erschaudern und machte mich doch etwas reichlich unsicher…

Heute früh also wühlte ich erst einmal in meiner Vergangenheit herum: Lebenslauf, Qualifikationen, Zusatzausbildungen.

Man sitzt so da und blättert in der eigenen Geschichte herum und dann bekommt man erst mal große Augen, was man denn schon eigentlich alles geleistet hat! Von wegen, solide Berufslaufbahn! Ganz schön beeindruckend, was ich so alles kann!

Ich halte hielt mich für eine ganz normale ****in mit den einen oder anderen Erlebnissen.

Mein Selbstbild ist nicht das beste und ich bin eher pessimistisch veranlagt. Pessimismus schützt vor Enttäuschung. Irgendwie hatte dieser Lebenslauf – in meiner Branche schreibt man solche eher nicht – etwas offenbarendes. „Gewöhnliche ****in“? Das bin ich tatsächlich nicht. Und mein Profil hat mehrere Punkte mit dem der erstaunlichen Person gemeinsam. Zum Patt fehlt noch einiges, aber mithalten, das kann ich durchaus!

Ich mag ihr Lächeln.

Hoffentlich mag sie auch meines. Mehr muss ich nicht mitbringen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Respekt, große rote Frau!

    • Vielen lieben Dank. Bin schon a bisserle aufgeregt. Was zieh ich bloß an? Die Dänen sind doch so ganz anders: ja keinen Blazer, kein Businessauftritt, nicht zu rausgebrezelt, doch respektvoll usw.
      Is etwas schwer…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s