Unser unheimlicher Gast ist ein…

Der große schwarze Mann saß auf der Terrasse: Trippel, trippel, bumm!

Da zückt er geschwind die Kamera und fotografiert unseren Gast:

Marder - Kopie

Er klettert die Dachrinne hoch, hat ein fehlendes Brett als Einstieg gefunden und ist einer von vielen

MARDERN.

Die tanzten Ringelreih auf der Straße und einer lief zur Tagesmutternachbarin, der andere zum Musikerpoul und einer eben auf unser Dach, in unseren Fehlboden, in unseren Balkon und in unsere Nerven…

Na prima. Wir nageln also die entdeckte Dachlücke zu. Und dann? War es dann?

Hat jemand eine Idee?

Advertisements

12 Gedanken zu “Unser unheimlicher Gast ist ein…

  1. Bäää 😱 Wir hatten auch mal einen. Zwei Jahre lang hat er in der Schräge über meinem Bett Rutschen gespielt 😝. Alle angeblichen Tricks haben nichts geholfen. Erst als ein Dachdecker die (kaum sichtbare) Lücke entdeckt und geschlossen hat, waren wir ihn los.

    Gefällt 1 Person

  2. Wir haben auch einen Marder, der zeitweilig kommt. Er krabbelt und kratzt in der Zwischendecke. Und das natürlich nur über unserem Schlafzimmer und Badezimmer. Wir wissen, das sie oft mehrere Plätze haben, wo sie sich zuhause fühlen. Versucht ihn zu stören, wo es geht. Sobald wir ihn hören, haben wir immer den Schrubber geholt und die Decke abgeklopft, bis er verschwand. Leider kam er ab und zu wieder. Irgendwann haben wir einfach mal die Schrubberseite genommen; das scheint er überhaupt nicht zu mögen. Auch wenn er regelmäßig bei Euch ist, wird er auch bei Euch schlafen. Also heißt dass, auch tagsüber ständig stören, Musik anmachen, klopfen, schrubben….. Sonst kann es sein, dass Ihr irgendwann ungewollten Nachwuchs bekommt: kleine Marderbabys…..:(

    Gefällt 2 Personen

    • Lärm haben wir im Haus reichlich: wir haben Zwillinge im Trotzalter 😀
      Seit zwei Tagen ist es ruhig gewesen. Zunageln, Manschette an die Dachrinne und hoffen…
      Danke für den guten Rat, der Schrubber steht bereit!

      Gefällt mir

  3. Na immerhin habt ihr den Stalker erkannt,
    leider hab´ich sogar nichts hilfreiches auf Lager 😦

    Vor allem aber auch, wenn ihr die Lücke abdichtet,
    wie könnt ihr sicher sein, das der Belästiger auch
    wieder draußen ist?

    Viel Glück und liebe Grüße ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s