I’m living in a box

Tatsächlich ist es so, dass sich jeder sein Leben bestmöglich einteilt. Mir gefällt das Bild mit den Schachteln, in und mit denen man sich bewegt:

Wir leben in der einen Schachtel, die wir uns geöffnet und uns eingerichtet haben. Und es ist ziemlich bequem so, denn diese Schachteln sind vertraut und so sortiert, wie man es am liebsten mag: der eine ist chaotisch, der andere ist ordentlich, der eine verwirrt, der andere höchst strukturiert. Jeder hat also seine individuellen Schachteln, seine einzigartige Ordnung.

Ein Ich besteht aus vielen Schachteln, gefüllt mit den unterschiedlichsten Eigenschaften und Fähigkeiten. 

Man macht eine der Schachteln auf und breitet sein Leben in selbiger aus. Die anderen Schachteln sind stets dabei, manche davon bleiben allerdings geschlossen. Doch ist es schade, dass wir nicht alle Schachteln öffnen und ausprobieren, die unser Ich so zu bieten hat.

Faulheit? Angst? Bequemlichkeit? Wer weiß!

Wer keine neue Schachtel öffnet, der weiß auch gar nicht, wie es sich so in und mit ihr lebt!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sehr aufregend ist, aus einer Schachtel in eine andere zu hüpfen. Verborgene Talente, facettenreiches Können und individuelle Eigenschaften stapeln sich neu, sortieren sich anders und müssen auch anders geöffnet und benutzt werden!

Träume sind in einer Schachtel. 

Was du nicht selbst änderst, ändert sich nicht. Ist so.

Box2

Advertisements

37 Gedanken zu “I’m living in a box

  1. Mir gefällt dein Bild sehr gut! Ob Schachteln oder Facetten – der Mensch ist vielteilig. Allerdings glaube ich nicht, dass man selbst alle Schachteln öffnen kann, weil man manche gar nicht sieht. Aber andere Menschen sehen sie manchmal, und öffnen sie auch. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Lieber Meermond!
    Das haben sie sehr schön geschrieben. Das Leben ist stets vielseitig und verschachtelt. Man könnte eine verschlossene Schachtel wohl auch mit einem Überraschungsei vergleichen. Manchmal gibt es Schönes zu entdecken, manchmal schmeckt auch nur die Schokolade. Ein Schachtelleben ist sicherlich ein reichhaltiges, Hauptsache man wird am Ende keine alte Schachtel…. Achtung jetzt kommt ein Karton! 🙂
    Herzliche Grüße in den Norden
    Mllybeau M.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s