Hurra – Sie lebt!

Herstellungsstempel: 06/13

Wir haben sie also erst etwas länger als zweieinhalb Jahre in unserer Familie! Sie kann doch noch nicht kaputt sein!

Das geht nicht, wir können nicht ohne sie!

Unsere liebe Ludmilla hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes kaputt gerackert. Zweieinhalb Jahre Mount Waschmore und sie war fertig. Genauer gesagt, das Kugellager.

Unser erstaunlicher Nachbar hatte tatsächlich genau das zu Hause, welches Ludmilla das Leben verlängern sollte.

Der wunderbare, große, schwarze Mann gab alles, die Zwillinge unterstützten ihn tatkräftig und was soll ich sagen: Sie lebt!

Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue, meine liebe Ludmilla wieder frisch rumpelnd an meiner Seite gegen den gigantischen Wäschehaufen kämpfend zu wissen.

lebenszeichen

Nachtrag:

Vertrauen Sie mir?

Kaufen Sie niemals, unter gar keinen Umständen und wirklich überhaupt niemals eine gebrauchte Waschmaschine! Niemals!

Ludmillas silberne Waschtrommel musste aus dem weißen Plastikgehäuse herausgehoben werden und was da an der Rückseite des hübschen Glänzedings schlonzte, war schlichtweg unfassbar! Seifenlaugenschmiere, Dreck und eine gewaltige Menge Bäh! Obwohl es unser eigener Dreck war, hat es mir beim Reinigen fürchterlich gegraust. Wenn schon unser eigenes Bäh widerlich ist, dann ist Fremdbäh noch viel widerlicher …

Aber nun lebt sie nicht nur, die Ludmilla, sie ist blitzeblank.

Innen wie außen.

Hurra!

Advertisements

16 Gedanken zu “Hurra – Sie lebt!

  1. Die Kinder sind mit Eifer bei der Sache, das Bild ist köstlich.
    Und im Hintergrund droht der Wäscheberg – toi, toi, toi,
    meine uralte Waschmaschine tuts schon sehr lange.
    Allerdings habe ich auch keine Kinder…
    Eine Wäsche pro Tag ist schon heftig!
    Aber es gab ja dann ein Happy End…

    Gefällt 1 Person

    • Eine Wäsche ist Minimum! Schließlich haben wir 5 Betten, fünfmal so viele Handtücher, Waschlappen, Duschvorleger und zehn Socken pro Tag 😉
      Ludmilla war ein paar Tage außer Betrieb – Mount Washmore ist gigantisch…

      Gefällt 1 Person

  2. Ach gäbe es doch für Menschen, die sich erschöpft und ausgelaugt fühlen auch mal eben so ein Ersatzteil..seuuufz!
    Die arme Ludmilla hatte einfach einen Burnout,grins
    Obwohl..eigentlich muss sie ja maximal 2 Stunden am Tag arbeiten..hmm?
    Die soll sich gefälligst nicht so anstellen!

    Und eines würde mich noch interessieren..sind bei der OP am offenen Bauch verschwundene Socken aufgetaucht?

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Meermond!
    Wie wunderbar, dass Sie weiterhin Ihre Klettertouren zum Mount Washmore vollführen können. Da macht es sich bezahlt, wenn man tatkräftige Männer im Haushalt hat! Nun ja, die Reparaturarbeiten waren ja wohl auch nicht ganz uneigennützig. Man läuft ja doch ganz gerne mit einer weißen Weste rum! 🙂
    Herzliche Grüße in den sauberen Norden
    Mallybeau

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s