Wilder Garten

Als ich noch in Bayern lebte, hatte ich mir einen Traum von einem Garten erwerkelt. Nur zwei Pflanzen weigerten sich beharrlich, in meinem Blütenmeer überleben zu wollen.

Mein neuer Garten ist riesig. Und macht viel zu viel Arbeit. Doch ich liebe ihn.

Denn hier wächst er: der Islandmoon. Und auch Fingerhut würde sich zu gerne breitmachen, wäre er nur nicht zu gefährlich für meine Menna!

Unsere Nachbarn haben einen Garten, wie man ihn in einer Zeitschrift finden könnte. Sehr gepflegt und sorgfältig in Schach gehalten.

Ich habe regelrechte Wildnis.

wild2wildwild3

Und einen blauen Stuhl.

Über beides freue ich mich im Übrigen wie verrückt!

 

Advertisements

40 Gedanken zu “Wilder Garten

  1. Viele Leute wissen gar nicht, wie viele giftige Pflanzen sie in ihren Gärten haben – das kann man aber den Kindern erklären. Ich freue mich, wenn ich Fingerhut im Wald wild wachsen sehe, oft an Wegen. Die kleinen roten Beeren der Eiben z.B. dürften für Kinder sehr verlockend sein. Oder die Früchte der Stechpalme. Sogar Robinien sind giftig. Wenn Kinder lernen, nichts in den Mund zu stecken, sollte es eigentlich kein Problem sein. Unser Vater hat das früher immer alles sehr gut erklärt, wir sind mit dem Wissen um die Pflanzen groß geworden… 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Fantastisch! So sahen meine Gärten auch aus, als ich noch welche hatte! Inzwischen tobe ich mich auf dem Grab meiner Mutter aus. Es sieht immer ein wenig anders aus als die andern, aber mir gefällts. Meiner Mutter bestimmt auch. 😉

    Gefällt 2 Personen

    • Ich mag es auch lieber, wenn nicht so viel Braun zwischen den Blumen ist. Aber wenn ich meinen Arbeitsaufwand mit dem der Nachbarin vergleiche, muss ich den Hut ziehen. Die Frau ist sehr fleißig!
      Herzliche Grüße

      Gefällt mir

  3. So ein schöner, wilder Garten !
    Und was für ein Zufall ! Ich habe vor kurzem in einem „Mohndorf“ Islandmohn gekauft und der gedeiht in seinem Container auf meiner Terrasse im 6. Stock ganz hervorragend. Ich habe gerade große Freude an den bunten Blüten.

    Gefällt 2 Personen

  4. Lieber Meermond!

    Da ist er ja wieder, der herrliche Märchengarten. Ich mag es, wenn alles ein wenig wild durcheinander wuchert. Das sieht viel natürlicher aus und hat einen ganz eigenen Charme. Mit einem blauen Stühlchen ist der Garten dann kaum noch zu toppen 🙂
    Islandmohn klingt toll. Sind das lilafarbenen Blumen auf dem ersten Bild?

    Herzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s