Zwölf Monate – durch’s Jahr gelaufen (5)

Der Juni neigt sich dem Ende zu und es ist Sonntag. Zeit für mich, einen Blick nach unten zu werfen – obwohl das im heutigen Falle eher „nach vorne“ heißen müsste. Ich beteilige mich hiermit wieder an Zeilenendes Fotoprojekt und frage mich selbst:

Was machen meine Füße so das ganze Jahr? Wo befinden sie sich jeweils am letzten Sonntag im Monat?

Heute liegen sie auf der Couch, genau wie der Rest der großen, roten Frau. Und das tat selbige gestern auch den ganzen Tag. Sie ist nämlich krank. Wie immer, wenn sie die Türen abgeschlossen und allen eine erholsame Urlaubszeit gewünscht hat. Der erste Urlaubstag bedeutet für sie seit vielen Jahren einen körperlichen Zusammenbruch.

Juni

Das klingt vielleicht jetzt etwas dramatisch, aber tatsächlich habe ich den kompletten Samstag schlafend verbracht und auch heute geht es mir noch nicht wirklich gut. Ich habe eitrige Mandeln und ein starkes Krankheitsgefühl am ganzen Körper. Und wie immer bin ich bald wieder auf den Beinen, um mich dann wirklich zu erholen.

„Also alles wie immer!“, möchte ich salopp sagen.

Nicht wirklich, denn dieses Jahr ist es anders.

Wie immer habe ich die Türen abgeschlossen – zum 19. Mal übrigens. Nach 19 Jahren liege ich also auf der Couch und schnuppere den Duft eines zauberhaften Blumenstraußes ein. Meines Abschiedsstraußes.

Die große, rote Frau steht vor einem Neuanfang. Noch weiß sie nicht, wohin ihre Füße sie tragen werden. Ein Zurück gibt es [vermutlich] nicht mehr, doch das ist auch gut so.

Auf in ein neues Abenteuer, Rotfrau!  

Advertisements

52 Gedanken zu “Zwölf Monate – durch’s Jahr gelaufen (5)

  1. Liebe Rotfrau!
    Von Herzen gute Besserung – Ich kenne es gut bei der ersten Chance zur Entspannung krank zu werden. Der Druck ist weg und der liebe Körper vergisst über die ganze Entspannung das Abwehrsystem aufrecht zu erhalten… *tz*
    Ich freue mich darauf von Deiner Veränderung zu lesen! Ich drück Dir die Daumen für einen guten Start in was Tolles!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Alexandra

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: 12 Monate (5) | colours & darkness

  3. … wieder neu und mit Zwillingen im Gepäck… die Gesprächsebene nicht verlassen und die Vorwurfsebene meiden, sollte das irgend Möglichkeit … ansonsten… eine schöne freie liebevolle Ferienzeit mit deinen Liebsten!!!

    Gefällt 1 Person

  4. So also werden die deine Füße in ein Neu tragen, das sind immer wieder sehr spezielle Momente im Leben, mögen die Berge nicht zu hoch und die Täler nicht zu dunkel sein und mögest du bald wieder ganz gesund sein!
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  5. Pingback: 12 Monate Fensterblick 5 – Sonnenaufgang – Zeilenendes Sammelsurium

  6. Nach 19 Jahren ein Neu-Anfang, der ein wenig wie der Sprung ins unbekannte und womöglich kalte Wasser klingt. Ich hoffe, es war von dir so gewünscht, dass das Wasser warm ist und dass du dich bald wieder gesund unter uns befindest. 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Lieber Meermond!
    Da sende ich natürlich umgehend die herzlichsten Besserungswünsche und hoffe, dass Sie eine gute Möglichkeit für einen Neuanfang finden, wie immer der auch aussehen wird. Alles Gute und hoffentlich bis bald 🙂
    Herzliche und erholsame Grüße in den Norden
    Mallybeau

    Gefällt 2 Personen

  8. Ich schicke Dir meine geballten Awehrkräfte. Ich war die ganze letzte Woche krank und jetzt wieder fit wie ein Turnschuh. Veränderungen sind immer eine Weiterentwicklung oder so 😉 ich wünsche Dir das Allerbeste!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s